Kategorie: WDR 2

  • Warum das Radio in Deutschland noch lange nicht tot ist

    Eben habe ich den Beitrag „Die Schwäche des Radios ist die Schwäche von DAB+“ gelesen, den Hans Hoff für das Medienmagazin DWDL geschrieben hat. Darin geht es eigentlich zunächst um Technisches: DAB+, das digitale terrestrische Radio, will sich in Deutschland einfach nicht durchsetzen. Auf der Suche nach den Gründen dafür kommt Hoff natürlich auch auf […]

  • WDR-Radio-Nachrichten ab Juni nicht mehr wirklich live

    Beim WDR-Hörfunk wird kräftig umgebaut. Derzeit stehen die Neuerungen bei den Nachrichtensendungen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Der Deutsche Journalistenverband Nordrhein-Westfalen (DJV NRW) hatte erst kürzlich zu bedenken gegeben, dass das Aushöhlen ebendieser die „Akzeptanz des WDR gefährden“ könnte. Zur Reform der Nachrichten heißt es in der aktuellen Juni-Ausgabe der WDR-Postille „WDR Print“ etwas trotzig: Die neuen Nachrichten bieten „Aktualität, die […]

  • Journalistenverband: „Akzeptanz des WDR gefährdet“

    Der Deutsche Journalisten-Verband Nordrhein-Westfalen (DJV-NRW) fordert vom Westdeutschen Rundfunk (WDR), an den Hörfunknachrichten in ihrer bisherigen Form festzuhalten: In jüngsten Reformen hat der Sender beschlossen, die Nachrichtenzeit zu kürzen und die Formate verschiedener Wellen zusammenzulegen. Einstimmig plädierte der Gewerkschaftstag dafür, dass Nachrichten die Kernkompetenz der öffentlich-rechtlichen Anstalten sind. „Ein Zusammenschmelzen steht im Widerspruch zum öffentlich-rechtlichen […]

  • Interview mit „WDR Leaks“: „Im WDR haben viele Schiss vor Valerie Weber“

    Neben dem Fernsehprogramm sollen auch die Radiowellen des WDR radikal umgebaut werden. Denn die öffentlich-rechtliche Anstalt will Geld sparen. Am Abend des 30. Juni hat der anonym betriebene Twitter-Account WDR Leaks damit begonnen, aus internen Sitzungsprotokollen des WDR-Hörfunks zu zitieren, die Einsicht in die geplanten Maßnahmen gewähren. Das hat am Folgetag für jede Menge Aufmerksamkeit, […]

  • WDR-Radio: Widerstand gegen Reformpläne von Valerie Weber

    Beim WDR-Radio scheinen viele Mitarbeiter mehr als unzufrieden mit den Plänen ihrer Hörfunkdirektorin Valerie Weber. Seit etwas mehr als einem Jahr ist die Dame, die zuvor Geschäftsführerin und Programmchefin des Privatradios Antenne Bayern war, nun in Köln tätig. Interne Mails: Nur eine Nachrichtensendung für alle großen Wellen Von Anfang an gab es Bedenken, dass die vom Kommerzradio […]

  • Will Valerie Weber den WDR zu Antenne Bayern machen?

    Vor etwas mehr als einem halben Jahr hat Valerie Weber ihren Job als Hörfunkdirektorin des Westdeutschen Rundfunks (WDR) angetreten. Offenbar Grund genug für das WDR-eigene Magazin „print“, sie mal nach dem aktuellen Stand der Dinge zu fragen. Wie läuft der neue Job denn so?

  • WDR 2 kündigt Fußball-Social-Radio an

    Zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2013/14 möchte WDR 2 Liga Live seinen Hörerinnen und Hörern „noch mehr bieten“: Jeden Bundesliga-Samstag zwischen 14 und 18 Uhr öffnet der Sender auf seiner Homepage WDR2.de mit Social Radio einen neuen Kommunikationskanal.